TP4056 Breakoutboard – Anpassungen für verschiedene Ladestromstärken/Kapazitäten

Nutzt man das TP4056-Breakoutboard für eigene Anwendungen (3,7V (1S) LiPo-Akkus mit unter 1000mAh), so müssen einige Anpassungen vorgenommen werden. Diese beziehen sich auf den Widerstand, der die Ladestromstärke beim Modul reguliert.

TP4056 Breakoutboard - Anpassungen für verschiedene Ladestromstärken-blog.simtronyx.de

TP4056 Breakoutboard – Anpassungen für verschiedene Ladestromstärken

Achtung!
Akkus auf Lithium-Basis können bei falscher Anwendung Feuer fangen und explodieren, vorher und/oder dabei kommt es meistens zu extrem starker Rauchentwicklung, ich übernehme keine Haftung oder Garantie für sämtliche dargestellte Umbauten!

Umbau:

Zuerst muss der folgende SMD-Widerstand entfernt werden:

TP4056 Breakoutboard-SMD-Widerstand-entfernt-Anpassungen für verschiedene Ladestromstärken-blog.simtronyx.de

TP4056 Breakoutboard – SMD-Widerstand entfernt

Anschließend werden ein neuer Widerstand (Wert siehe Tabelle unten) und die Kabel für den Akku angelötet:

TP4056 Breakoutboard-Widerstand-ausgetauscht-und-Kabel-Anpassungen für verschiedene Ladestromstärken-blog.simtronyx.de

TP4056 Breakoutboard – Widerstand ausgetauscht und Kabel angelötet

Anpassungen an verschiedene Ladestromstärken:

Formel lt. Datenblatt:
I(BAT) = ( V(PROG) / R(PROG) ) * 1200   ->  ( V(PROG) = 1V )

Also beispielsweise mit einem 4.7kOhm Widerstand:
0,255 = (1/4700) * 1200 (gerundet, also 255mA Ladestromstärke)

Folgende Tabelle zeigt die resultierenden Ladestromstärken mit Standardwiderständen und den im Datenblatt angegeben Beispielen (obwohl die Unterschiede zwischen der Formel und den Beispielen schon merkwürdig sind):

Widerstand in kOhm Ladestromstärke in mA (gerundet) Typ
10.0 120 Formel
10.0 130 Datenblatt
6.8 176 Formel
5.6 214 Formel
5.0 250 Datenblatt
4.7 255 Formel
3.9 308 Formel
3.3 364 Formel
3.0 400 Datenblatt
2.7 444 Formel
2.2 545 Formel
2.0 580 Datenblatt
1.8 667 Formel
1.66 690 Datenblatt
1.5 780 Datenblatt
1.5 800 Formel
1.33 900 Datenblatt
1.2 1000 Formel
1.2 1000 Datenblatt

Wenn nicht anders angegeben sollten LiPo-Akkumulatoren mit maximal 1C (C = Kapzität) geladen werden.
(Stehen also 3,7V und 350mAh auf dem Akku, so bedeutet dies bei selbigem maximal 350mA Ladestromstärke.)

Da bei ausgetauschtem Widerstand eine spezielle Ladestromstärke verwendet wird solllte man eine Kennzeichnung auf der Rückseite des Boards vornehmen.

Bauteile (Bezugsquellen):

eBay: Breadboard Kabel
TP4056
Widerstand
Amazon: Breadboard Kabel
TP4056
Widerstand

Gut?

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail