Archiv der Kategorie: Raspberry Pi & Co.

Raspberry Pi – TMUX – Mehrere virtuelle Konsolen in einem SSH-Sitzungs-Fenster

Arbeitet man mit dem Raspberry Pi vor allem über einen SSH-Remotezugriff (z.B. mit Putty) stößt man bei einigen Anwendungen oft auf Probleme, da durch das Schließen des Sitzungsfensters sämtliche laufende Anwendungen – die über die Konsole initiiert wurden – sofort gestoppt werden. Abhilfe schafft hier TMUX, welches die Sitzungen aufrecht erhält und bei neuer Verbindung wieder herstellen kann. Nützlich ist dies zum Beispiel bei langwierigen Update/Upgrade-Routinen, ewigen Kompilierungen oder langen Berechnungen, da wir nun problemlos unseren Rechner ausschalten können, ohne das diese auf dem Pi abgebrochen werden. Durch ein späteres Einloggen gelangen wir dann wieder zurück und können weiterarbeiten.

Raspberry Pi - Software - tmux - blog.simtronyx.de

Raspberry Pi – Software – tmux – blog.simtronyx.de

Weiterlesen

Kurz vorgestellt: Banana Pi, Open-Source Einplatinencomputer mit 1GHz Dual-Core, 1GB RAM, S-ATA, HDMI, USB, LAN, IR …

Der Banana Pi von Lemaker ist ein dem Raspberry Pi ähnlicher Open-Source Kleincomputer mit zahlreichen Anschlussmöglichkeiten, der ihn für Bastler sehr interessant macht. Er ist in den meisten Bereichen aufgrund anderer Hardware schneller als sein Pendant aus Großbritannien.

Kurz vorgestellt: Banana Pi, Open-Source Einplatinencomputer mit 1GHz Dual-Core, 1GB RAM, S-ATA, HDMI, USB, LAN, IR - blog.simtronyx.de

Kurz vorgestellt: Banana Pi, Open-Source Einplatinencomputer mit 1GHz Dual-Core, 1GB RAM, S-ATA, HDMI, USB, LAN, IR – blog.simtronyx.de

Weiterlesen

Raspberry Pi – libwebsockets installieren und kompilieren

Installation und Kompilierung der Bibliothek “libwebsockets” zur Kommunikation mit eigenen Raspberry Pi oder Banana Pi C-Programmen über ein Webinterface.

Raspberry Pi – libwebsockets – Installieren und Kompilieren – blog.simtronyx.de

Raspberry Pi – libwebsockets – Installieren und Kompilieren – blog.simtronyx.de

Weiterlesen

Raspberry Pi und Arduino: Serielle Verbindungen

Der einfachste Weg einen Raspberry Pi und einen Arduino miteinander kommunizieren zu lassen ist der serielle Port (UART). Prinzipiell wären dazu auch nur 3 Kabel notwendig, wenn wir nicht, wie bei den vielen Arduinos, das Problem hätten, dass wir es mit 2 unterschiedlichen Spannungen, beider Parteien, an den IO-Pins zu tun hätten.

Raspberry Pi und Arduino - serielle Verbindung - blog.simtronyx.de

Raspberry Pi und Arduino – serielle Verbindung – blog.simtronyx.de

Weiterlesen