Kurz vorgestellt: Arduino Mega 2560

Spätestens nach einigen kleinen Projekten mit dem Arduino stellt man fest, dass der Programmspeicher für die Sketche doch eher gering bemessen ist. Also wird es Zeit sich nach etwas größerem umzusehen, um nun nicht auf ein anderes System umzusteigen, sollte man sich den Arduino Mega 2560 anschauen, welcher den Programmspeicher fast verachtfacht, massenweise neue Ports, mehr Variablenspeicher und zusätzlichen statischen EEPROM-Speicher mitbringt. Erwähnenswert ist auch, dass das Board über 4 serielle Hardware-Ports verfügt, was beispielsweise die Kommunikation mit mehreren Arduino-Boards oder Sensoren u.ä. oder das Debuggen stark vereinfacht.

Arduino Mega 2560 (in diesem Fall ein günstiger China-Klon)

Arduino Mega 2560 (in diesem Fall ein günstiger China-Klon)

Spezifikationen:

  • Atmel© ATmega2560-Prozessor mit 256KB Flash (davon 8KB vom Bootloader verwendet),
    8KB SRAM, 4KB EEPROM, getaktet mit 16MHz
  • 16 analoge Eingänge
  • 54 digitale Ein- oder Ausgänge, davon bis zu 15 mit PWM-Unterstützung
  • USB-Anschluß
  • I2C-Unterstützung
  • 4 serielle Ports (UART)
  • 6 Interrupt-Ports
  • SPI-Schnittstelle
  • 1 LED an Pin 13 für eigene Nutzung
  • Stromversorgung 7-12V Gleichspannung
  • programmierbar mit der Arduino™-Software

Schaltungen und Projekte mit dem Arduino Mega 2560:

Grundschaltungen: Blinkende LED
Sensoren: Temperatur & Luftfeuchtigkeit mit dem DHT11

Bauteile (Bezugsquellen):

eBay: Arduino Mega 2560
Mega 2560
Amazon: Arduino Mega 2560
Mega 2560

Gut?

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail